Workshop Interkulturelle Vorbereitung Mittel-und Osteuropa: Schwerpunkt Polen

12.11.2012

Workshop Interkulturelle Vorbereitung Mittel-und Osteuropa: Schwerpunkt Polen

Interkulturelle Vorbereitung Mittel- und Osteuropa: Schwerpunkt Polen

27. November 2012 (15:20-18.30, S1 03 Raum 20)

In diesem Workshop sollen ausgewählte relevante Kenntnisse über die Grundlagen der erfolgreichen Kommunikation mit Mittel- und Osteuropäern am Fallbeispiel Polens vermittelt werden. Dabei wird auf die konkreten Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingegangen sowie auf eine praxisnahe Seminargestaltung geachtet.

Nach der Klärung relevanter Grundbegriffe und der Bestimmung der Themenfelder des Workshops werden Grundwerte der polnischen Kultur reflektiert. Die schrittweise Sensibilisierung für die Besonderheiten im Bereich der deutsch-polnischen Kommunikation erfolgt sowohl mit Hilfe einer Impulspräsentation als auch durch Diskussionen, Spiele sowie die Auseinandersetzung mit aktuellen Fallbeispielen. Als mögliche thematische Schwerpunkte des Workshops sind u.a. folgende Themenbereiche geplant:

1. Schlaglichter auf die Grundwerte der polnischen Kultur

2. Besonderheiten in der deutsch-polnischen Kommunikation

3. Lösungsvorschläge und Empfehlungen für private und geschäftliche Kontakte mit Polen

Der Workshop wird geleitet von:

Dr habil. Sylwia Adamczak-Krysztofowicz

von der Adam-Mickiewicz-Universität Posen, Gastprofessorin der TU Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein!

Weitere Informationen und verbindliche Anmeldung bis zum 24. November bei:

Sylwia Adamczak-Krysztofowicz

Tel.: +49 6151 164798

adamczak@amu.edu.pl; sadamczak@spz.tu-darmstadt.de

Barbara Stolarczyk

Tel.: +49 6151 162683

bstolarczyk@spz.tu-darmstadt.de

Sprache: Deutsch

zur Liste