Selbstgesteuertes Lernen

Selbstgesteuertes Lernen

Was ist Selbstgesteuertes Lernen?

Im Selbstgesteuerten Lernen geht es darum, Sprachkenntnisse in eigenständiger Arbeit zu erweitern. Die Lernenden bestimmen dabei selbst die Inhalte und Schwerpunkte nach ihren eigenen Bedürfnissen und persönlichen Interessen. Im Mittelpunkt steht aber nicht nur das Lernen der Zielsprache selbst, sondern gleichzeitig auch das Nachdenken und Reflektieren über die eigenen Lernprozesse. Es geht also auch darum, zu entdecken, wie man effektiv lernt.

Für wen?

Am Selbstgesteuerten Lernen können grundsätzlich alle teilnehmen, die keinen traditionellen Sprachkurs belegen möchten oder können. Die Lernenden sollten bereits Vorkenntnisse in der gewünschten Sprache erworben haben (keine Anfänger) und ein hohes Maß an Bereitschaft zur Selbstorganisation und Eigenverantwortlichkeit mitbringen.

Wie funktioniert das Selbstgesteuerte Lernen?

Insgesamt sind außer einer Einführungsveranstaltung mindestens 3 weitere Beratungen vorgesehen.

Zu Beginn eines jeden Semesters findet eine Einführungsveranstaltung statt. Dabei werden nicht nur der Ablauf und die Voraussetzungen vorgestellt, sondern auch Lerntechniken und Lernstrategien besprochen.

Die Lernenden werden sich u.a. mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • „Welche Sprachen habe ich schon gelernt?“
  • „Auf welchem Stand bin ich momentan in der Fremdsprache, die ich (weiter) lernen will?“
  • „Welches Lernziel habe ich?“
  • „Wie kann ich mein Ziel erreichen?“

Beim ersten Beratungsgespräch wird ein individuelles Lernprogramm erstellt. Die Lernenden arbeiten dann selbständig an diesem Programm weiter und dokumentieren ihre Arbeit in einem Logbuch, das sie zu den weiteren Beratungssitzungen mitbringen.

Bitte beachten Sie, dass das Selbstgesteuerte Lernen für AnfängerInnen nicht geeignet ist.

Materialien (bitte zur Einführungsveranstaltung mitbringen):

Zugriffsgeschützter Absatz: Melden Sie sich an, um diesen Absatz zu sehen.

Für den Erwerb eines Leistungsscheins (3 Credit Points) sind 60 Stunden Workload (dokumentiert im Logbuch) und eine abschließende Überprüfung der Lerninhalte erforderlich.

AnprechpartnerInnen und Anmeldung:

DaF: Frau Britta Friedmann M.A. ()

Englisch: Frau Dipl.Übers. Ute Galter und Frau Dr. Martha Gibson ()

Romanische Sprachen: Frau Dr. Cornelia Personne ()

Weitere Sprachen: Frau Karin Pertoft M.A. ()